Waldgottesdienst an der Schwelle zum Weihnachtsfest

  • 13. Dezember 2021
  • Die Evangelische Stadtkirchengemeinde lädt am Sonntag, 19.12.2021 (4. Advent) um 17.00 Uhr ein zum traditionellen Waldgottesdienst an der Schwelle zum Weihnachtsfest am Frau-Holle-Teich auf dem Meißner.

    In Dunkelheit und Kälte, bei Wind und Regen, Schnee und Glätte loben wir Gott und warten auf sein Kommen. Gott naht. Aller Dunkelheit zum Trotz.

    In diesem Gottesdienst wird das Friedenslicht aus Bethlehem, das Pfadfinder am 3. Advent aus der Geburtsgrotte bringen in Europa verteilen, ausgesandt. Es spielt der Eschweger Posaunenchor.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zufahrt nur über Frankershausen und Frankenhain, da das Schwalbental gesperrt ist. Maskenpflicht gilt bis zum Platz und beim Singen.

    Weihnachten in der Stadtkirchengemeinde unter Pandemiebegingungen

  • 6. Dezember 2021
  • In der Evangelischen Stadtkirchengemeinde Eschwege wird es an Weihnachten für alle
    Personen ein Gottesdienstangebot geben.
    Für Gottesdienste im Freien ist weder Anmeldung noch Impfnachweis erforderlich.
    Es gilt jedoch Maskenpflicht und Abstandsgebot.

    Für die Gottesdienste im Kirchenraum ist eine Anmeldung über das Buchungsportal: https://stadtkircheeschwege.church-events.de gewünscht.
    Das Portal ist ab dem 3. Advent freigeschaltet.
    Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.
    Die Gottesdienste finden unter 2-G(plus) oder 3-G Regeln statt.

    Weltweiter Gedenktag an verstorbene Kinder

  • Am zweiten Sonntag im Dezember entzünden weltweit Eltern im Gedenken an ihre verstorbenen Söhne und Töchter ein Licht und stellen die Kerzen in Fensternischen oder auf öffentliche Plätze.

    Die Evangelische Klinikseelsorge und die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege laden an diesem Tag, Sonntag, 12.12.2021  um 17.30 Uhr ein zu einem stillen Gedenken in der Marktkirche.

    In die Stille des Raums hinein erklingt Harfenmusik von Heike Neuber, ergänzt von kurzen Texten zur Besinnung.

    Eltern können den Namen aufschreiben und eine Kerze anzünden.

    Die Liebe stirbt nicht, auch wenn der Tod eines Kindes bereits Jahre zurück liegt.

    Pfrin. Sieglinde Repp-Jost, Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege

    Pfrin. Gudrun Kühnemuth, Klinikseelsorge Klinikum Werra-Meißner

    Es gilt die 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet), Nachweis und Personalausweis sind erforderlich. Eingang von AOK-Seite. Im Raum ist eine FFP2-Maske zu tragen.

    Trostkonzert auf YouTube

  • 19. November 2021
  • Der November ist der Monat, in dem die Menschen ihre Vergänglichkeit besonders spüren. Die Bäume verlieren die letzten Blätter und der Winter bricht ein. Allerheiligen, Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag beenden das Kirchenjahr und führen den Verlust geliebter Menschen vor Augen. Darüber hinaus wird in diesen Tagen wieder deutlich, wie verwundbar wir sein können. Denn Corona nimmt der Welt den Atem.

    Der November ist ein trauriger Monat, aber er muss nicht «trostlos» sein. Einen Beitrag dazu möchte das Trostkonzert mit der Sängerin Njeri Weth und ihren Musikern leisten. In dem Konzert aus der Marktkirche in Eschwege sollen Lieder voller Kraft und Licht für die dunklen Stunden des Lebens erklingen. «Dieses Konzert ist ein Geschenk an alle, denen die Trauer die Luft nimmt und die Sorge die Tage trübt. Ein Konzert für Menschen, die dem Trost der Ewigkeit und dem Segen alter Psalmen neu auf die Spur kommen wollen», schreibt die Künstlerin in der Anküdigung.

    Musikalisch bringt die studierte Opernsängerin in dieser neuen Konzertform vor allem eigene Kompositionen und zeitgenössische Gospels zur Aufführung. Das Trostkonzert gestaltet sie gemeinsam mit ihren einfühlsamen Musikern, Daniel Schunn am Piano und Erika Umanez am Cello. An die Seite der Musik treten gottesdienstliche Elemente und Lesungen vom Theologen und Ehemann der Sängerin, Johannes Weth.

    Das Konzert wurde am 13. November in der Eschweger Marktkirche aufgenommen und für die Video-Veröffentlichung leicht gekürzt. Am Wochenende des Ewigkeitssonntag wird es ab Samstag (20.11., 18 Uhr) auf dem YouTube-Kanal der Sängerin abrufbar sein. 

    Veranstalter sind die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege, das Team Popularmusik im Evangelischen Kirchenkreis Werra-Meißner und die Spangenberger Stiftung Himmelsfels. Unterstützt wird die Produktion von Bischöfin Dr. Beate Hofmann, der Pröpstin des Sprengels Kassel, Katrin Wienold-Hocke, und dem Kantor für Popularmusik Kurhessen-Waldeck, Peter Hamburger. 

    Konfis besuchen ehemalige Synagoge in Eschwege

  • 10. November 2021
  • Am Dienstag, 9. November besuchen Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Stadtkirchengemeinde die ehemalige Synagoge in Eschwege, die am 8. November 1938 von Nazis im Innern völlig zerstört wurde. Mit VR-Brillen, die der „Verein Freundinnen und Freunde jüdischen Lebens im Werra-Meißner-Kreis“ zur Verfügung gestellt hatte, konnten sich die Konfis durch den Innenraum der Synagoge vor ihrer Zerstörung bewegen. „Ein tolles Erlebnis! Das hat richtig Spaß gemacht.“, war die einhellige Reaktion zum Schluss. Das Gebäude wird heute von der Neuapostolischen Gemeinde als Gotteshaus genutzt.

    EVANGELISCHE KIRCHE IN ESCHWEGE:

    Geliebt - befreit - engagiert

    Aus der befreienden Liebe Gottes heraus

    • feiern wir Gottesdienste
    • engagieren wir uns für Kinder un Familien
    • laden wir ein zu Stille und Gebet in unseren
    • Innenstadtkirchen
    • begeistern wir mit Musik und fördern Nachwuchs
    • trösten und begleiten wir in der Seelsorge

    ÜBER UNS

    WILLKOMMEN BEI
    EVANGELISCHE KIRCHE
    IN ESCHWEGE!

    Gemeindeleben in drei selbständigen
    Kirchengemeinden, Kirchenmusik und
    Konzerte, Jugendarbeit und Kindertages-
    stätten in evangelischer Trägerschaft, Altenheim- und die Klinikseelsorge gehören zu dem Spektrum der Arbeiten und Aufgaben der Evangelischen Kirche in der Kernstadt Eschwege.

    Zusammenarbeit hat bei uns eine lange
    Tradition: Seit 1929 im Gesamtverband der
    Eschweger Kirchengemeinden und seit
    2017 im Kooperationsraum.

    Kirchenbüro Ost

    Erteilt Auskünfte und nimmt Anmeldungen entgegen.

    Assistentinnen: Martina Dilchert

    Kirchstr. 2, 37276 Meinhard

    Telefon: 05651 – 3334690

    Email: kirchenbuero.grebendorf@ekkw.de

    Öffnungszeiten:

    • Montag:

      8.30 – 12.30 Uhr

    • Dienstag:

      12.00 - 16.00 Uhr

    • Mittwoch:

      8.30 - 16.30 Uhr

    • Donnerstag:

      8.30 – 12.30 Uhr

    Aktuelles

    Bei Veranstaltungen in unseren Kirchen und Gemeinderäumen, aber auch bei Gottesdiensten im Grünen sind folgende Corona-Hygieneregeln zu beachten:

    • Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.
    • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m.
    • Nutzen Sie die markierten Plätze.
    • Bitte füllen Sie ein Kontaktformular aus.

    Neuste Beiträge