Über uns

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege ist ein Zusammenschluss der beiden ältesten Kirchengemeinden von Eschwege: Der Altstädter Kirchengemeinde und der Neustädter Kirchengemeinde. 666 Jahre existierten beide Gemeinden selbständig nebeneinander, bis sie im Jahr 2006 den Zusammenschluss wagten. Zu ihr gehören die Marktkirche St. Dionys mit ihrer über 1000jährigen Geschichte und die Neustädter Kirche St. Katharina aus dem 14. Jahrhundert. Beide Kirchen liegen in der Innenstadt, ca 400 m von einander entfernt.

Unter dem Motto:

„Gemeinsam Denken, Beten und Handeln“

sind wir Kirche in der Stadt und für die Stadt:

  • Offene Kirchen
    Unsere beiden Kirchen sind täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet:
    Zum Innehalten, zum Hören, Singen und Beten.
  • Gottesdienste
    Wir feiern in beiden Kirchen Gottesdienste in verschiedenen Formen und zu unterschiedlichen Anlässen.
  • Kirchenmusik und Konzerte
    Musik spielt in unserer Gemeinde eine wichtige Rolle: im Gottesdienst, bei den Musikalischen Vespern zum Wochenausklang, in Form von großen Konzerten der Kantorei Eschwege und des Kammerchors.
    Gerne stellen wir unsere Kirchen auch als Veranstaltungsorte für Chöre und Ensembles aus der Region zur Verfügung.
  • Ausstellungen und Installationen
    Mit Ausstellungen und Installationen, vorwiegend in der Marktkirche, nehmen wir Themen in den Blick und regen zur Auseinandersetzung an.
  • Diakonische Arbeit
    In unseren beiden Kindertagesstätten Mauerstraße und Am Schwanenteich begleiten, fördern, bilden und unterstützen wir Kinder von 1-12 Jahren und ihre Familien. Die religionspädagogische Arbeit ist ein Schwerpunkt.
    Mit Andachten, Gottesdiensten, Seelsorge und Weiterbildung der Mitarbeitenden sind wir in den Einrichtungen der DiaCom Altenhilfe präsent.
    Wir unterstützen Flüchtlinge durch persönliche Patenschaften.
  • Gesellschaftliche Themen
    In der Marktkirche finden regelmäßig Veranstaltungen des Evangelischen Forums Werra-Meißner zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen und religiösen Themen statt.
  • Präsenz im Quartier
    Wir unterstützen den Austausch in den Quartieren um unsere beiden Kirchen: Durch nachbarschaftliche Begegnungen, gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen z.B. Advent auf dem Schulberg, Herbstzauber im Botanischen Garten.
    Wir pflegen den Kontakt zu benachbarten Einrichtungen und Institutionen: z.B. Aufwind – Verein für seelische Gesundheit e.V. und wirken mit bei Initiativen zur Quartiersentwicklung im Rahmen des Stadtumbauprogramms.