Weltgebetstag 2022 in der Auferstehungskirche

  • 6. März 2022
  • In jedem Jahr am ersten Freitag im März findet der ökumenisch verantwortete Weltgebetstag der Frauen statt. Ein Vorbereitungskomitee aus England, Nordirland und Wales hatte die diesjährige Vorlage für die weltweite Veranstaltung beigetragen. Frauen aus allen Kirchengemeinden Eschweges gestalteten am Freitagabend gemeinsam einen festlichen Gottesdienst, zu dem in diesem Jahr Frauen in die Auferstehungskirche eingeladen hatten. Bilder aus dem Vorbereitungsland, Gebete, Nachdenkliches und Bedenkenswertes aus dem Lebensalltag kamen ebenso vor wie geistliche Musik aus dem Vereinigten Königreich, die ein Ansingechor unter der Leitung von Bezirkskantorin Susanne Voß mit der Gottesdienstgemeinde sang. Die pandemische Situation ließ ein gemeinsames Beisammensein mit „königreichlichen Speisen“ nicht zu – doch die Besucher:innen bekamen als Stärkung ein „Foodpack“ und einen Ball mit Blumensamen mit auf den Weg nach Hause.

    Erinnern in Wort und Ton

  • 28. Februar 2022
  • Musik und Lyrik jüdischer Künstlerinnen und Künstler aus dem Ghetto Theresienstadt.

    Sonntag, 13. März 2022, 17.00 Uhr Marktkirche, Eschwege

    Am Sonntag, den 13. März laden der Verein der Freundinnen und Freunde jüdischen Lebens gemeinsam mit dem Ev. Forum Werra-Meißner um 17.00 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung in die Marktkirche Eschwege ein. Getreu des Wortes aus dem Talmud: „Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung.“ präsentieren die drei Nachwuchsmusikerinnen Hanna-Maria Bormuth (Bratsche), Alma-Magdalena Staemmler (Cello) und Elsa-Johanna Staemmler (Klavier/Violine) Lyrik und Musik jüdischer Künstlerinnen und Künstler, die ins Ghetto Theresienstadt deportiert worden waren. Zu Gehör kommen werden u.a. Werke von Ilse Weber, Gideon Klein und Zikmund Schul.

    Es gilt die 2-G-Regel und Maskenschutz im Kirchenraum.

    Einlass ab 16.30 Uhr durch Hauptportal von AOK-Seite.

    Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

    Kinder aus dem „Spatzennest“ läuten für den Frieden

  • 25. Februar 2022
  • Mit dem Glockengeläut der Auferstehungskirche mittags um 12 Uhr drücken die Kinder der Kindertagesstätte „Spatzennest“ seit Freitag ihre Verbundenheit mit den Menschen und besonders den Kindern in der Ukraine aus, die unter den Folgen des Krieges leiden. „Die Menschen dort sind traurig, dass die Angreifer sie nicht so leben lassen, wie sie gerne leben möchten. Alle haben Angst, weil Präsident Putin aus Russland Krieg gegen sie führt. Die Menschen schießen aufeinander, viele Menschen werden verletzt oder sogar getötet. Mit unserem Läuten zeigen wir, dass wir an sie denken. Und wir rufen alle Menschen auf dem Heuberg dazu auf, mit uns für das Ende des Krieges zu beten.“, sagte Pfarrer Meister in den einzelnen Gruppen der Tagesstätte. Zuvor war dort eine altersgerechte Darstellung der aktuellen Ereignisse in der Ukraine erfolgt. Bereits am Donnerstag hatte Tagesstättenleiterin Katrin Rabe berichtet, dass einzelne Kinder sehr sensibel auf die auch medial sehr präsente Kriegssituation reagiert hätten. An jedem Tag der Woche läutet eine Gruppe aus dem „Spatzennest“ die Glocken zur Mittagszeit  unter dem Motto: Kinder läuten für den Frieden.

    Infoveranstaltung zur aktuellen Lage in der Ukraine

  • Krieg in der Ukraine – Was ist seit Donnerstag passiert?

    Das Evangelische Forum Werra-Meißner lädt ein:

    Sonntag, 27.02.2022, 18.00 Uhr digital per Zoom

    Referent und Gerspächsparnter ist Marcel Röthig, Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stifung in Kiew.

    Anmeldung über: Ev.Forum-Werra-Meißner@ekkw.de

    Zoom-Gottesdienste zu Mose

  • 11. Februar 2022
  • Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Eschwege lädt ein zu drei Zoom-Gottesdiensten zur Gestalt des Mose. Für Juden und Christen gilt er als der großer Prophet, Befreier der Israeliten, Übermittler der 10 Gebote und Vorbild aller, die auf der Suche sind nach Gott.
    Sonntag, 13.02.2022: Teil I: Moses Berufung und Gottes Name
    Sonntag, 20.02.2022: Teil II: Befreiung aus Ägypten und Aufstand in der Wüste
    Sonntag, 27.02.2022: Teil III: Verheißenes Land – Moses Tod.
    Die Zoom-Gottesdienste starten um 10.00 Uhr. Kerze, Gesanbuch und Bibel bitte bereit legen.
    Der Link zum Beitreten:
    https://zoom.us/j/2433538775?pwd=RHpZWGJzNzRwemk1YVhoczlTeTN3UT09
    Meeting-ID: 243 353 8775
    Kenncode: Mose

    EVANGELISCHE KIRCHE IN ESCHWEGE:

    Geliebt - befreit - engagiert

    Aus der befreienden Liebe Gottes heraus

    • feiern wir Gottesdienste
    • engagieren wir uns für Kinder un Familien
    • laden wir ein zu Stille und Gebet in unseren
    • Innenstadtkirchen
    • begeistern wir mit Musik und fördern Nachwuchs
    • trösten und begleiten wir in der Seelsorge

    ÜBER UNS

    WILLKOMMEN BEI
    EVANGELISCHE KIRCHE
    IN ESCHWEGE!

    Gemeindeleben in drei selbständigen
    Kirchengemeinden, Kirchenmusik und
    Konzerte, Jugendarbeit und Kindertages-
    stätten in evangelischer Trägerschaft, Altenheim- und die Klinikseelsorge gehören zu dem Spektrum der Arbeiten und Aufgaben der Evangelischen Kirche in der Kernstadt Eschwege.

    Zusammenarbeit hat bei uns eine lange
    Tradition: Seit 1929 im Gesamtverband der
    Eschweger Kirchengemeinden und seit
    2017 im Kooperationsraum.

    Kirchenbüro Ost

    Erteilt Auskünfte und nimmt Anmeldungen entgegen.

    Assistentinnen: Martina Dilchert

    Kirchstr. 2, 37276 Meinhard

    Telefon: 05651 – 3334690

    Email: kirchenbuero.grebendorf@ekkw.de

    Öffnungszeiten:

    • Montag:

      8.30 – 12.30 Uhr

    • Dienstag:

      12.00 - 16.00 Uhr

    • Mittwoch:

      8.30 - 16.30 Uhr

    • Donnerstag:

      8.30 – 12.30 Uhr

    Aktuelles

    Bei Veranstaltungen in unseren Kirchen und Gemeinderäumen, aber auch bei Gottesdiensten im Grünen sind folgende Corona-Hygieneregeln zu beachten:

    • Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz.
    • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m.
    • Nutzen Sie die markierten Plätze.
    • Bitte füllen Sie ein Kontaktformular aus.

    Neuste Beiträge